TUI TRAVELStar
Reisebüro Elz Christine Medenbach-Reichert

Hadamarer Straße 6
65604 Elz

06431 54606
06431 53661

Öffnungszeiten

Mo:  09:00 - 18:00 Uhr
Di:  09:00 - 18:00 Uhr
Mi:  09:00 - 18:00 Uhr
Do:  09:00 - 18:00 Uhr
Fr:  09:00 - 18:00 Uhr
Sa:  09:00 - 12:30 Uhr
contact
splash hero-img

Gruppenreise nach Südafrika im April 2018

Gruppenfoto Kap der Guten Hoffnung

Am 7. April 2018 begann mit South African Flug 261 für 23 Teilnehmer aus der Region ein ganz besonderes Abenteuer. Nach rund zehneinhalb Stunden Flugzeit landete die Gruppe im rund 8700 km entfernten Johannesburg von wo aus es direkt in die Hauptstadt Südafrikas nach Pretoria weiter ging. Auf dem Weg dorthin wurden bereits erste Besichtigungen wie z.B. am Voortrekker Monument und dem Union Building durchgeführt.

Union Building

Voortrekker Monument


Nachdem die Hotelzimmer bezogen wurden, stärkte man sich mit einem deftigen Abendessen, ehe sich alle von den Reisestrapazen erholen konnten.

Am darauffolgenden Tag führte der Weg zum Tagesziel – dem Blyde River Canyon – die Gruppe über die Panoramaroute mit spektakulären Aussichten am „Gottesfenster“ und am Canyon selbst. Die urigen Blockhütten des heutigen Hotels kamen gut an, wenngleich einige Dinge zum Schutz gegen die neugierigen Paviane nötig waren :)

Auf der nächsten Etappe stand neben einem Besuch der „Bourke´s Luck Potholes“, einer durch Erosion entstandenen Gesteinsformation bereits eines der Highlights der Reise an – eine Wildbeobachtungsfahrt im Krüger Nationalpark. Neben verschiedenen Antilopenarten, Zebras und Giraffen standen natürlich die „Big Five“ also Elefanten, Büffel, Nashörner, Leoparden und Löwen im Fokus der Kameralinsen.

Eine noch intensivere Begegnung mit dieser Artenvielfalt stand für den nächsten Tag auf dem Programm. In offenen Geländewagen startete bereits zu Sonnenaufgang die für heute geplante Pirschfahrt. Im Vergleich zu der Fahrt im Reisebus konnten unsere Gäste die Wildnis hier mit (fast) allen Sinnen wahrnehmen.

Nach diesen beeindruckenden Erlebnissen stand bereits der zweite Teil der Reise an: Der Weiterflug in die Metropole Kapstadt.

Wahlweise konnten die Teilnehmer an einzelnen Ausflügen, unter anderem einer Stadtrundfahrt sowie Touren zum Kap der Guten Hoffnung und in die Weinregion um Stellenbosch unternehmen. Selbstverständlich blieb auch genügend Zeit, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden.

 

 

Bericht und Fotos: Janick Arnold